Es ist wieder soweit, Berlin hat uns wieder! Und Checkpoint Charlie TV hat wieder Spannendes im Gepäck. Denn mit der Einführung der UniversalLife hat die IDEAL im deutschen Versicherungsmarkt Neuland beschritten. Das Produkt, welches nach dem Vorbild US-amerikanischer Vorsorgemodelle Ende 2015 eingeführt wurde, ist erklärungsbedürftig. Aber gerade für Vermittler hochspannend! Wir sprachen mit Produktmanagerin Carolin Meiner darüber, wie die Markteinführung gelungen ist, wie und was Kunden und Vermittler von dem Produkt haben und warum Komplexität und Transparenz gut ineinandergreifen können. Außerdem beantwortet sie im Interview folgende Fragen:

  • Was war die Initialzündung ein solches Produkt zu launchen? Gab es dafür Vorbilder?
  • Wie unterscheidet sich das Produkt UniversalLife von üblichen Anlageprodukten?
  • Welche Erfahrung konnte die IDEAL bisher sammeln?
  • Wie wird das Produkt angenommen? Wie reagiert der Maklermarkt bisher?
  • Ist die UniversalLife eine echte Alternative im klassischen Anlagebereich?
  • Was ist die Einzigartigkeit dieses Produktes?
  • Ist es nicht zu komplex für den deutschen Markt?
  • Durch welche Anlageformen sorgt die IDEAL für Rendite?

Titelbild: © IDEAL Versicherung

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

Über 100 Jahre Ideal

Sport & Sponsoring