In unserer aktuellen Ausgabe dreht sich alles um die Zukunft der Versicherungsbranche. Dazu haben wir uns einen spannenden Gesprächspartner ins Boot geholt: Justus Lücke. Er ist Geschäftsführer der Versicherungsforen Leipzig. Die Versicherungsforen verstehen sich selbst „als Partner für Forschung, Entwicklung und Netzwerk für die Branche“, erklärt uns Lücke im Interview. Gleichzeitig bieten sie die größte Austauschplattform für Versicherungs-Experten aus dem gesamten DACH-Raum. Aber sie fungieren auch als “Impulsgeber”, betont der Versicherungsmathematiker Lücke. Was erwartet uns in den kommenden Jahren?  Wo hinkt die Assekuranz derzeit noch zurück? Und wie sieht es eigentlich mit der Zukunft des persönlichen Vertriebs aus? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Video-Interview auf den Grund.

  • Was sind die drei elementaren Herausforderungen, vor denen die Assekuranz in den kommenden drei bis fünf Jahren steht?
  • Hängt die Geschwindigkeit bei großen strukturellen Veränderungen in der Versicherungswirtschaft den meisten anderen Wirtschaftssektoren stark hinterher? Wenn ja, woran liegt das?
  • Gibt es einen produktseitigen Innovationsstau in der Versicherungsbranche? Und wenn ja: WER kann ihn WIE lösen?
  • Immer wieder sind in Panel-Diskussionen die Buzzwords KI, RPA, Ökosysteme (etc.) zu hören. Aber wie sieht es denn hier in der Praxis aus? Können deutsche Versicherer so etwas überhaupt schon? Oder ist der Markt davon noch entfernt?
  • Wie wird sich der persönliche Vertrieb entwickeln? Gibt es den Vermittler in 10 Jahren noch? Oder anders gefragt: Was müsste er tun, damit es ihn in 10 Jahren noch gibt?
  • Gibt es Probleme der Branche, die aktuell vernachlässigt werden, ihr aber mittelfristig gefährlich werden könnten?

„Die Bereitschaft der Kunden, sich mit Versicherungen auseinanderzusetzen, ist eher überschaubar. Niemand möchte sich jeden Tag oder jeden Monat damit beschäftigen. Deswegen wird es nicht darum gehen, selbst Ökosysteme aufzubauen, sondern eine möglichst optimale Integrierbarkeit in andere Ökosysteme zu schaffen. Und die Erkenntnis muss in der Branche noch reifen.“

Titelbild: ©NewFinance Mediengesellschaft

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport & Sponsoring

Über Uns

Über 100 Jahre Ideal